for more photos click here!

back HOME

STUDIO LIVE-RECORDING 21.03.2003 - BERICHT

Am Freitag, 21.3.2003 war's nun endlich soweit! Nachdem wir im November 2002 vor ausverkaufter Markthalle in Hamburg den "Bandnet-Award 2002" gewonnen hatten, gab's jetzt für uns die Möglichkeit unseren 1. Preis einzulösen. Und der bestand aus einem kompletten "Studio Live-Recording" im bekannten Hamburger White-Noise Studio.
Dieses bisher einmalige Konzept, welches von Joszi Sorokowski entwickelt wurde, bietet die Gelegenheit, ein exklusives Studio-Konzert vor 100 Leuten zu spielen, gleichzeitig aber das Ergebnis unter professionellsten Studiobedingungen auf CD zu bannen.
Dies ist nicht mit einem "gewöhnlichen" Live-Mitschnitt "direkt vom Mischpult" zu vergleichen - ganz im Gegenteil, hier steht die Aufnahme im Vordergrund und nicht das Publikum! Und entsprechend wird auch der technische Aufwand betrieben. Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Ergebnis ist vom allerfeinsten!

Aber nun erst mal schön der Reihe nach:

Nach wochenlangen, intensivsten Vorbereitungen in unserem Proberaum und diversen technischen Vorbesprechungen mit den "White-Noise Leuten", startete der Tag für uns gegen 9.30h im Studio! Eigentlich viel zu früh für echte Rocker, aber schließlich lag noch eine Menge Arbeit vor uns.
Ca. 2 Stunden nahm alleine der komplette Aufbau der Instrumente und die exakte Positionierung der Mikrophone in Anspruch. Danach folgte dann der wohl intensivste, längste und beste Soundcheck unserer Musikerlaufbahn - alleine fürs Drumset gingen locker 2 Stunden drauf. Aber der Sound wahr es wert. Noch nie klang das Schlagzeug so FETT!!
Auch Gesang, Gitarre, Bass, Keyboard und diverse Effekte wurden ausgiebig getestet - und das alles mit einer stoischen Ruhe der Technik-Crew (Joszi, Arne, Kai), wie wir sie auch noch nie erlebt hatten. Den gesamten Tag über war die Atmosphäre im White-Noise Studio unglaublich freundlich und nett. Obwohl wir doch ziemlich unter Zeitdruck standen, behielten Joszi und sein Team immer die Ruhe und halfen uns in allen Situationen.
Gegen 16.00h wurden wir dann von heftigstem Magenknurren unterbrochen und orderten uns erst mal "Kleingehacktes extrascharf" vom Chinamann um die Ecke.
Bis 19.00h hatten wir dann noch Zeit, möglichst alle Songs einmal anzuspielen und Probeaufnahmen zu machen - schließlich sollte der Sound ja so gut wie möglich eingestellt werden.
Ab 19.00h öffnete sich dann die Tür des Studios und die ersten Fans strömten herein. Das gesamte Kartenkontigent von 100 Karten war im Vorwege in nur 2 Tagen ausverkauft gewesen. Letztendlich waren sogar 115 Leute dabei. Und alle waren in bester Partylaune.
Bis 20.30h konnten dann noch ordentlich Beck's und Astra getankt werden und über Musikerthemen gefachsimpelt werden.

Um 20.30h ging es dann endlich los. Und was sollen wir sagen: Einfach der Hammer! Das Publikum war von Anfang an dabei und unterstütze uns frenetisch. Der Sound über die PA war vom allerfeinsten. Jedes Instrument war wunderbar zu hören. Da wir vier jeder einen eigenen Kopfhörer-Mix hatten, hörten wir uns natürlich besonders gut.
Diese ganzen Faktoren trugen dann dazu bei, dass wir das bisher beste Konzert unserer bisherigen "Karriere" spielten. Praktisch ohne Fehler und sehr tight und groovig spielten wir unser 90 minütiges Set (incl. 20 min. Pause) runter. Die Zeit verging wie im Fluge. Auch fürs Publikum, denn am Ende wurden wir vom "Zugabe" Rufen fast erschlagen.

Die Resonanz der Anwesenden war durchweg positiv, wir haben an diesem Abend eine Menge neuer Fans dazugewonnen und viele alte Fans aufs beste unterhalten.
Der Abend wurde dann zusammen mit zahlreichen Gästen in der Albersklause auf dem Kiez feucht-fröhlich beendet.

Am Montag durften wir dann zum ersten Mal den fertigen Rohmix hören - wir waren total begeistert. Mit so einer qualitativ hochwertigen Aufnahme hatten wir trotz der intensiven Vorbereitungen bei weitem nicht gerechnet. Joszi und sein Team haben sich wirklich selbst übertroffen. An dieser Stelle noch mal vielen Dank für diesen erlebnisreichen, interessanten und netten Tag mit Euch!

Wir können diese Konzept des "Studio Live-Recordings" nur allen Bands empfehlen, die darüber nachdenken, eine eigene CD aufzunehmen. Natürlich ist es nicht mit einer mehrtägigen Studioproduktion zu vergleichen, aber die Stimmung, die während des Konzert herrscht, und die Energie und Power, die auf dieser CD super rüberkommen, sind ohne Publikum nicht denkbar.

Nun wird die CD noch gemastert, gelayoutet und gepresst. 14 Songs - 75 Minuten Spielzeit! Und das in bester Soundqualität und mit einer unvergleichlichen Live-Atmosphäre.
Jeder der live dabei war, weiß wovon wir reden...

P.S.: Eine DVD wird es übrigens auch geben - die Videoaufnahmen sind erstklassig geworden! Alle Infos zu CD und DVD natürlich auf unserer Homepage unter
www.spring-tide.com

Matthias von Spring-Tide